Frequently Asked Questions

Allgemein

Wenn du Fragen hast oder mir eine Anfrage stellen möchtest, kannst du dies über die Seite »Kontakt« tun. Bei einer Anfrage zum Coverdesign, werde ich dir ein Autorenformular zukommen lassen, welches du ausgefüllt an mich zurück schickst. So bekomme ich einen guten Überblick über dein Manuskript und kann Entwürfe sowie eine Preisvorstellung nennen. Wenn wir uns einig werden, beginne ich mit der Erstellung deines Cover bzw. der Ausarbeitung des Entwurfes.
Die Dauer der Covererstellung ist von Zeit zu Zeit unterschiedlich. Ich kann dir bei deiner Anfrage genauere Angaben geben, aber bis zum endgültigem Abschluss hängt es auch stark von deiner Mitarbeit ab – wenn ich schnell Rückmeldung bekomme, kann ich auch schnell weiter machen.
Unter Stockfotografien versteht man Fotos, die man bei diversen Agenturen kaufen kann. Bitte beachte, dass bei Stockfotografien keine Exklusivität gegeben ist. Jeder Designer der Welt hat Zugriff darauf, sodass es vorkommen kann, dass das Bild oder die Bilder bereits anderweitig in Benutzung sind. Das hört sich abschreckend an, aber im Prinzip wird dies überall so gehandhabt und ist normal. Unterm Strich wird ein Cover immer exklusiver, je mehr Bildmaterial eingearbeitet wurde, wie es z.B. bei Montagen, also bei mehreren verwendeten Bildern, der Fall ist. Weiteres siehe »Bildlizenzen«
So gut wie alle Cover, insbesondere die Premades, sind mithilfe von Stockfotografien erstellt. Für diese gilt eine besondere Lizenzbestimmung! Derzeit arbeite ich mit Bildern von Shutterstock.

Die Lizenzbedingungen sagen, dass dein Buch eine Auflage von 500.000 Exemplaren (auch E-Books!) nicht übersteigen darf. Außerdem ist es nicht erlaubt, die Bilder für Artikel zu verwenden, bei denen das Motiv den Grund des Kaufes darstellt. Damit meine ich natürlich keine Buchcover, sondern zum Beispiel einen Kalender, der ja nur aufgrund der Motive erworben wird. Wird die Auflage überschritten oder sollen auch Merchandising-Artikel verkauft werden (kostenlos Verteilen ist etwas anderes), so muss eine erweiterte Lizenz gekauft werden, die sich nach jetzigem Stand auf 79 € pro verwendetem Bild beläuft.

Diese Angaben sind ohne Gewähr. Ich erwarte von dir, dass du dir die Lizenzbedingungen genau durchliest, denn ich übernehme keine Haftung dafür, dass die von mir verwendete „Standard-Lizenz“ auch für deine Zwecke reicht. Die Lizenzbedingungen kannst du dir hier anschauen: http://www.shutterstock.com/license?language=de

Sofern nicht anders vereinbart, räume ich dir die einfachen Nutzungsrechte ein. Dies bedeutet, dass du das Cover lediglich für den abgesprochenen Zweck verwenden darfst. Ich schließe damit aus: Eigenständige Veränderungen des Covers, insbesondere auch für Reihenfortsetzungen und ähnlichem. Außerdem dürfen eigenständig keine Werbematerialien erstellt werden, bei denen das Cover angepasst oder ergänzt werden muss z.B.: Postkarten, Lesezeichen, Printumschläge, Flyer usw.
Es ist dir vielleicht aufgefallen, dass ich keine festen, pauschalen Coverpreise angeben kann. Dies liegt daran, dass Manuskipt individuell ist und dementsprechend auch so von mir behandelt wird. Es gibt Cover, wo nur ein Foto ein wenig bearbeitet wird und es gibt Cover, wo aus zwanzig verschiedenen Bildern eines entsteht – die Möglichkeiten sind also wirklich vielfältig.
Rabatte sind in Einzelfällen möglich, liegen aber in meinem Ermessen. Ausserdem akzeptiere ich es nur, wenn bestimmte Vorraussetzungen vorliegen – wie z.B. eine enorme Menge an Covern, eine mehrteilige Reihe (4+) …
Im Normalfall werden keine offenen Daten herausgegeben.
Eine Stornierung ist theoretisch jederzeit möglich. Solltest du stornieren, bevor ich mit den Entwürfen begonnen habe, kostet dich dieses nichts. Wenn du innerhalb von 24 Stunden stornierst und ich bereits mit den Entwürfen begonnen habe, stelle ich dir die -sofern vorhanden- benutzten Bildmaterialien sowie eine Pauschale von 30€ in Rechnung. Nach 24 Stunden oder wenn das Cover allerdings bereits in der finalen Phase ist und du dich dennoch umentscheidest, muss ich dir leider die bereits entstandene Arbeit in Rechnung stellen. In allen Fällen behalte ich mir vor, die nicht verwendeten Cover als Premade anzubieten.
Du kannst bei mir via Banküberweisung sowie Paypal bezahlen.

Druckdaten

Ich benutze in der Regel für das Backcover sowie Rücken Elemente aus dem Frontcover, weshalb zusätzliches Bildmaterial auch zusätzlich abgerechnet wird. Ansonsten kostet die Erstellung pauschal 50€.
Ich liefere die Druckdaten mit 300dpi im PDF-Format. Die Maße sind abhängig von deiner Seitenzahl, Papierart und Format.
Eine ISBN kann man bei mir nicht erwerben. Manche Distributoren, z.B. BoD bieten diese Dienstleistung an. Die Amazon ISBN wird automatisch bei Createspace vergeben und auch der Barcode wird dort automatisch eingefügt. Bei anderen Anbietern muss mir der Barcode geliefert werden, sofern einer auf das Cover soll.
Egal bei welchem Anbieter, um die Maße für die Printdatei errechnen zu können, brauche in jedem Fall: Druckerei, Seitenzahl im gewünschten Format (bereits formatiert), Format, Papierart. Alternativ kann man mir auch nur die Druckerei und die errechneten Maße zukommen lassen.
Um dir ein Printcover für Amazon zu erstellen, brauche ich die Seitenzahl im bereits formatiertem Format, das Format (bspw. 5×8) sowie die Papierart (cream/white)

Premades

Die Preise der Premades stehen jeweils dabei. Zusätzliche Kosten gibt es nur unter Absprache bzw. bei Änderungen.
Die Premades werden im JPG Format geliefert.
Eine Erweiterung auf Print ist problemlos möglich – auch zu einem späteren Zeitpunkt. Ansonsten gilt dasselbe wie unter „Druckdaten“.
Eine Reservierung ist für 24 Stunden möglich. Dafür genügt eine kurze E-Mail, in welcher du mir auch die Premade-Nummer mitteilst.
Je nach Cover sind Änderungen möglich. Titel, Schrift sowie Schriftfarbe sind inbegriffen, alles andere wird zusätzlich berechnet. Sprich mich einfach an, ich sage dir dann, ob deine gewünschte Änderung möglich ist und in welchem Preisrahmen wir uns bewegen.
Jedes Premade wird nur ein Mal verkauft. Da ich aber Stockfotos verwende, ist keine Exklusivität gegeben. Die Bilder werden aber bearbeitet, so kommen Coverzwillinge eher selten vor. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, eignet sich ein Individuelles Cover besser – dort werden zwar auch Stockfotos verwendet, aber in dem man mehrere Fotos zu einem kombiniert, kann dies sehr indiviuell werden.